Swiss Personalized Health Network

Das Swiss Personalized Health Network (SPHN) ist eine nationale Initiative, um die Entwicklung in der personalisierten Medizin und personalisierten Gesundheit in der Schweiz zu fördern.

 

Das übergeordnete Ziel besteht darin, dank neuen Erkenntnissen ungünstige gesundheitliche Bedingungen präziser vorbeugen und diagnostizieren zu können sowie Krankheiten effizienter und mit weniger Nebenwirkungen zu behandeln.

 

Das SPHN schafft die Voraussetzungen, um den für die Forschung notwendigen Austausch von gesundheitsbezogenen Daten zu ermöglichen.

Nächste Veranstaltungen

ICPerMed Workshop 2019: Citizens, patients and implementation

5-6 November 2019, Madrid. Mehr Informationen

 

Clinical data for paediatric research: the Swiss approach

5-6 December 2019, Bern. Mehr Informationen & Anmeldung

 

Die SCTO feiert 10 Jahre Jubiläum!

Mehr Informationen zum Jubiläumsprojekt der Swiss Clinical Trial Organisation mit dem Titel « Menschen. Daten. Bioproben. » finden Sie hier

 

Digitalization and Infectious Diseases: Improving patient outcome in the age of big data and machine learning

20-21 January 2020, Basel. Mehr Informationen

Medical Informatics Europe 2020 - Digital Personalized Health

28 April - 1 May 2020, Geneva. Mehr Informationen

Neuer Online Kurs zu SPHN Datenschutz und IT-Sicherheit

Kenntnisse über den Datenschutz, die entsprechenden Gesetze und Informationssicherheit sind Grundvorraussetzungen für den Umgang mit vertraulichen Patientendaten. Das SPHN-Training zum Thema Datenschutz und IT-Sicherheit erklärt, wie in der Forschungspraxis vorzugehen ist, um die Privatsphäre des Patienten zu schützen. Der Kurs sowie die anschliessende Prüfung sind Voraussetzungen für die Nutzung der BioMedIT-Infrastruktur.

 

Das BioMedIT/SPHN Datenschutz- und IT-Sicherheitstraining ist nun auch als Online-Kurs (Video tutorial und Script) verfügbar. Weitere Informationen finden Sie auf der DCC website.

Das neue SPHN Factsheet 2019

Das neue SPHN-Factsheet 2019 veranschaulicht die Vision, das Mandat, die Akteure, Führung und Umsetzung der SPHN-Initiative. Es zeigt, wie diese nationale, gross angelegte Initiative alle Entscheidungsträger der relevanten Institutionen aus Klinik, Forschung, Forschungsförderung und Patientenorganisationen mit einbezieht.

Das SPHN stärkt die internationale Zusammenarbeit

Zwei Jahre nach der Lancierung wurde das SPHN von der «Global Alliance for Genomics and Health» (GA4GH) in eine Gruppe international bedeutender Initiativen ausgewählt. Diese haben das gemeinsame Ziel, Rahmenbedingungen und Standards zu etablieren, um eine verantwortungsvolle Forschung auf dem Gebiet der Genomik und der personalisierten Gesundheit zu ermöglichen.

 

Mehr Informationen

Harmonisierte Vorlagen für den Austausch von Daten und Proben

In enger Zusammenarbeit haben SPHN und Swiss Biobanking Platform (SBP) harmonisierte Vorlagen entwickelt, um den Austausch von Daten und Material im Rahmen von akademischen Forschungsprojekten zu erleichtern.

 

Mehr Informationen