Swiss Personalized Health Network

Das Swiss Personalized Health Network (SPHN) ist eine nationale Initiative, um die Entwicklung in der personalisierten Medizin und personalisierten Gesundheit in der Schweiz zu fördern.

 

Das SPHN schafft die Voraussetzungen, um den für die Forschung notwendigen Austausch von gesundheitsbezogenen Daten zu ermöglichen.

 

Das übergeordnete Ziel besteht darin, dank neuen Erkenntnissen ungünstige gesundheitliche Bedingungen präziser vorbeugen und diagnostizieren zu können sowie Krankheiten effizienter und mit weniger Nebenwirkungen zu behandeln.

Nächste Veranstaltungen

Data Protection in Personalized Health - Workshop on Secure, Privacy-Conscious Data Sharing

15 Februar 2018, EPFL. Mehr Informationen

Personalized Health Technologies and Translational Research Conference 2018

18. - 21. Juni 2018, ETH Zurich. Mehr Informationen

SPHN-ESPT Summer School

24-27 September 2018, Genf.

FEAM Conference in Precision Medicine and Personalized Health

28 September 2018, Genf.

First ICPerMed Conference

20-21 November 2018, Berlin. Mehr Informationen

 

GA4GH 6th Plenary Meeting

3.-5. Oktober 2018, Basel. Mehr Informationen.

News zu den ‚Infrastructure implementation projects‘

Die fünf Universitätsspitäler verpflichten sich zum Aufbau kompatibler klinischer Datenmanagementsysteme. Eine entsprechende Leistungsvereinbarung konnte Ende 2017 mit allen fünf Institutionen abgeschlossen werden. Mehr Informationen 

News zur ersten Ausschreibung für Projektgesuche

Die Resultate der Evaluation sind nun bekannt: SPHN unterstützt insgesamt 15 Projekte, darunter 3 in Ko-Finanzierung mit der ETH. Mehr Informationen